Handball: Interaktiv bleibt siegreich

Werbung

Ratingen. Interaktiv Handball ist weiterhin nicht zu stoppen. Der Regionalliga-Tabellenführer gewann am Samstagabend in eindrucksvoller Manier das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten HC Gelpe/Strombach und feierte damit den neunten Sieg im neunten Spiel. Nach starken 60 Minuten in der Sporthalle an der Gothaer Straße stand ein 42:30 (15:12) zu Buche. Und das, obwohl in unter anderem Alexander Oelze und Robert Markotic wichtige Spieler nicht einsatzfähig waren.

„Das waren natürlich heute gegen einen starken Gegner keine einfachen Voraussetzungen. Umso stolzer können wir trotz der personellen Probleme auf unsere Leistung sein. Gerade unsere jungen Spieler haben heute sehr geholfen“, freute sich  Stanko Sabljic nach der Partie und fügte an: „Auch das Publikum hat uns heute toll unterstützt und so sehr geholfen. Das war wichtig.“

In den ersten 20 Minuten verlief die Begegnung zunächst weitgehend auf Augenhöhe. Entsprechend stand es zu diesem Zeitpunkt 8:8. Doch dann legten die Ratinger in den folgenden vier Minuten einen Zwischenspurt hin und erspielten sich eine 11:8-Führung. Mit diesem Drei-Tore-Vorsprung ging es bei einem 15:12 dann auch in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste zunächst mithalten und verkürzten auf 18:19 (36.). Doch dann übernahm die Mannschaft von interaktiv-Trainer Filip Lazarov mehr und mehr das Kommando. Die Folge: Nach einem Doppelschlag zum 21:18 (37.) konnten sich die Ratinger über 26:20 (42.), 30:23 (48.) und 35:26 (53.) immer weiter absetzen. So stand am Ende auch ein in der Höhe verdienter Kantersieg.

Interaktiv gegen Gelpe/Strombach: Büttner, Karic (Tor) – Schäfer (3), Perschke (3/1), Claussen (3), Stock (3), Korbmacher (2), Grbavac (8), Maric, Mensger (4/1), Wasse (3), Nuic (11/3), Poschacher (1), Sabljic (3).

Archivbild: privat