Grüne: Radtour mit Spitzenkandidatin Mona Neubaur

Werbung

Ratingen/Düsseldorf. Um auf den unhaltbaren Zustand des Radweges entlang der Kalkumer Schlossallee aufmerksam zu machen, starten die Grünen Düsseldorf Nord (Stadtbezirk 5) gemeinsam mit den Grünen aus Ratingen am Sonntag, April, um 10.30 Uhr zu einer Radtour, auf der sie von ihrer Spitzenkandidatin zur Landtagswahl Mona Neubaur begleitet werden. Treffpunkt ist an der Kreuzung Kalkumer Schlossallee und An der Anger. Anschließend geht es mit dem Fahrrad zum Klemensplatz nach Kaiserswerth, wo an einem Wahlkampfstand Gelegenheit zu Gesprächen mit der Grünen-Landespolitikerin sein wird. Die Grünen der beiden Ortsverbände laden herzlich zur Teilnahme an der Radtour und zum gemeinsamen Austausch am Zielort ein.

Der Radweg entlang der Kalkumer Schlossallee verbindet Ratingen und die Landeshauptstadt. Er ist laut ADFC einer der gefährlichsten in Düsseldorf Stadt. Grund dafür ist insbesondere die Brücke über die Eisenbahnstrecke zwischen Düsseldorf und Duisburg, die für Radfahrer durch ihre schmalen Rampen viel zu wenig Platz bietet. Eine Verbreiterung wäre zwar möglich, genießt aber zurzeit keine Priorität, sondern soll erst beim geplanten Ausbau der darunter liegenden Bahntrasse für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) verwirklicht werden.

„Ich kenne die Strecke von eigenen Radtouren. Sie wird immer beliebter und am Wochenende auch gern von Familien befahren. Kurzfristige Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit für Radfahrende sind daher mehr als nötig“, erklärt Ute Meier, Grüne-Landtagskandidatin aus Ratingen.