Gleichzeitig zwei Unfälle auf A3

Werbung

Ratingen. Am Freitag, 15. Juli, 16:57 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Unfall auf der A3, Fahrtrichtung Köln, gerufen. Kurz vor der Ausfahrt Mettmann waren mehrere Fahrzeuge mit einander kollidiert. Eine Familie mit drei Kindern wurde dabei nur leicht verletzt. Während der Versorgung der Verletzten kam es unmittelbar gegenüber auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Duisburg zu einem weiteren Unfall, in den zwei Fahrzeuge und ein Motorrad verwickelt waren. Umgehend wurden weitere Einsatzkräfte aus Mettmann zu der neuen Einsatzstelle alarmiert und Kräfte aus Ratingen kümmerten sich um eine verletzte Person. Zu diesem Zweck wurde die Autobahn in beide Richtungen gesperrt, um die Sicherheit der Einheiten zu garantieren. Sobald Rettungskräfte aus Mettmann an der Einsatzstelle eintrafen, wurde die Unfallstelle übergeben. Von der ersten Einsatzstelle wurde die fünfköpfige Familie mit zwei Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr mit Löschfahrzeugen, dem Einsatzführungsdienst und dem Rettungsdienst Ratingen, und Kräfte der Feuerwehr Mettmann und der Rettungsdienst aus Mettmann und Erkrath.

Foto: Feuerwehr