Freiwilligendienst bei den Johannitern

Werbung

Ratingen. Die Johanniter bieten im Sommer wieder Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Dieses Jahr ist in Ratingen ein Freiwilligendienst in zwei verschiedenen Bereichen möglich: im Medizinischen Transportdienst oder in der Ausbildungsabteilung.

Im Medizinischen Transportdienst sorgen die Freiwilligen dafür, dass lebenswichtige Blutkonserven von den Blutbanken des Blutspendedienstes West oder von Krankenhäusern abgeholt werden und rechtzeitig und unbeschadet in den Kliniken und Arztpraxen ankommen, wo sie benötigt werden.

In der Ausbildungsabteilung unterstützen die Freiwilligen in der Verwaltung und leiten nach entsprechender Ausbildung selbst Erste-Hilfe-Kurse.

Für diese Aufgaben werden die jungen Leute im FSJ oder BFD entsprechend geschult. Ein pädagogisches Rahmenprogramm, das aus mindestens drei Seminaren besteht, unterstützt und fördert die Mitarbeitenden in FSJ oder BFD während ihrer Zeit bei den Johannitern.

Wer also noch nicht weiß, was er nach dem Abitur anfangen soll, ein Jahr lang mal etwas anderes machen oder die Zeit bis zum Beginn eines Studiums oder einer Ausbildung überbrücken möchte, kann sich gerne bewerben. Interessenten sollten mindestens 18 Jahre als sein und einen Führerschein haben (am besten seit mindestens einem Jahr).

Weitere Information zu den Freiwilligendiensten bei den Johannitern in Ratingen gibt es unter freiwilligendienste.bergischesland@johanniter.de oder Telefon 02102/700 70-51 (Medizinischer Transportdienst) oder 0202/28057-700 (Ausbildung) und unter www.johanniter.de/karriere.

Foto: Johanniter/Lichtbildbude – Andreas Jäckle

Werbung