Freiwillige für Invictus Games Düsseldorf gesucht

Werbung

Düsseldorf. Bei den Invictus Games Düsseldorf vom 9. bis 16. September 2023 kommen über 500 Soldatinnen und Soldaten aus bis zu 23 Nationen zusammen, die durch Verletzungen in Einsatz und Dienst Beeinträchtigungen an Körper und Psyche erlitten haben. Sie treten in einem freundschaftlichen Wettbewerb in zehn Sportarten gegeneinander an. Rund um die Merkur-Spiel-Arena erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer neben den Wettkämpfen ein Programm mit kulturellen Veranstaltungen und offenen Sportangeboten. Die Veranstalter rechnen mit über 100.000 Gästen. Eine Veranstaltung dieser Größenordnung ist undenkbar ohne freiwillige Helferinnen und Helfer – sie sind entscheidend für den Erfolg der Spiele. Das Projektteam der Invictus Games Düsseldorf sucht deshalb bis 31. Oktober 2022 Freiwillige, um mit ihnen „A Home For Respect“ – das Motto der Spiele in Düsseldorf – zum Leben zu erwecken.

Die Invictus Games sind eine inklusive Sportveranstaltung und schaffen einen Raum für Inklusion und Diversität. Das Projektteam der Invictus Games Düsseldorf 2023 sucht deshalb ausdrücklich Menschen jeden Alters und auch Menschen mit Behinderung als Freiwillige. Volljährigkeit wird allerdings vorausgesetzt. Wer ein Teil dieser einzigartigen Sportveranstaltung werden und sich als Freiwilliger ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich bis 31. Oktober 2022 über das Registrierungsportal unter https://eventvolunteers.de/ bewerben (auch erreichbar über https://invictusgames23.de/).

Die Auswahl der Freiwilligen startet nach dem Ende der Bewerbungsphase. Bewerberinnen und Bewerber erhalten voraussichtlich im Januar 2023 eine Zusage oder die Information, dass sie auf der Reserveliste stehen. Im August 2023 soll feststehen, wer in welchen Aufgabenbereich eingeteilt ist. Kurz vor den Spielen sind vorbereitende Trainings und eine Kick-Off-Veranstaltung geplant.

Foto: D.LIVE/Kenny Beele