Falsche Telekommunikationsmitarbeiter erbeuten Geld und Schmuck

Werbung

Lintorf. Zwei, Männer, die sich am Donnerstag, 23. September, als Mitarbeiter eines bekannten Telekommunikationsunternehmens ausgegeben haben, haben eine 78-Jährige um Schmuck und Bargeld betrogen.

Gegen 13 Uhr klingelten zwei gut gekleidete Männer an der Haustüre einer 78-Jährigen in einem Wohngebiet an der Tiefenbroicher Straße. Die Männer gaben sich als Mitarbeiter eines bekannten Telekommunikationsunternehmens aus und hatten ein Klemmbrett mit entsprechendem Logo bei sich. Sie gaben vor, Leitungen kontrollieren zu müssen. Während einer der Männer alleine im Erdgeschoss des Hauses blieb, führte die 78-Jährige den anderen in ihr Schlafzimmer. Dort gab der Mann vor, ebenfalls Leitungen überprüfen zu wollen. Als der Mann im Erdgeschoss seinen vermeintlichen Kollegen zu sich rief, verließen die beiden Betrüger fluchtartig das Haus und liefen in Richtung Tiefenbroicher Straße. Die 78-Jährige stellte anschließend fest, dass Bargeld und Schmuck fehlten.

Die Männer 25 bis 30 Jahre alt , 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und von südländischem Erscheinungsbild. Sie hatten schwarze Haare, trugen schwarze Anzüge und weiße Einweghandschuhe. Sie sprachen akzentfreies Deutsch.

Die Polizei fragt: Wer hat die beiden Männer im fraglichen Zeitraum gesehen und kann Angaben zu ihnen machen? Hinweise nimmt die Wache in Ratingen jederzeit entgegen, Telefon 02102/9981-6210.