Fahrradfahrerin übersehen

Werbung

Ratingen. Am Mittwoch, 26. Juli, ist eine 48-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte sie beim Verlassen eines Supermarkt-Parkplatzes nicht bemerkt und war mit der Düsseldorferin kollidiert, sodass diese zu Boden stürzte.

Gegen 17:45 Uhr beabsichtigte ein 60-jähriger Korschenbroicher in seinem Skoda Roomster den Parkplatz eines Supermarktes auf der Homberger Straße zu verlassen. An der Ausfahrt befinden sich ein Stoppschild sowie ein Zusatzzeichen, das auf kreuzende Radfahrer aus beiden Richtungen aufmerksam macht. Der Korschenbroicher übersah die von rechts kommende Radfahrerin, die auf dem Radweg auf der Homburger Straße in westlicher Fahrtrichtung fuhr, und stieß mit ihr zusammen. Die 48-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich. Unter den Ersthelfern befand sich medizinisches Personal, das die Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgte.

Die 48-jährige Fahrradfahrerin musste zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren zur Klärung des Unfallhergangs ein und schätzt den Gesamtsachschaden auf eine niedrige vierstellige Summe.

Werbung