Ehepaar um Schmuck betrogen

Werbung

Lintorf. Am Dienstag, 6. Dezember, ist ein Ehepaar aus Lintorf um Schmuck betrogen worden. Ein unbekannter Mann gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und verschaffte sich so Zutritt zu der Wohnung.

Gegen 10.45 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Tatverdächtiger an der Tür eines Mehrfamilienhauses am Hülsenbergweg. Der Mann gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und gab vor, Wasseranschlüsse kontrollieren zu müssen. Ein 84-jähriger Bewohner gewährte dem Mann Zutritt und ließ ihn für etwa zehn Minuten unbeobachtet. Später gab der Unbekannte an, noch einmal in den Keller zu müssen und kehrte daraufhin nicht wieder zurück. Die Ehefrau des 84-Jährigen stellte später fest, dass eine Schmuckschatulle mit diversem Schmuck aus dem Schlafzimmer entwendet worden war und informierte die Polizei. Wie hoch der entstandene Schaden ist, wird noch ermittelt.

Der unbekannte Tatverdächtige war 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hatte schwarze, buschige Haare, trug eine schwarze Lederjacke und sprach fließend Deutsch.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen: Wer hat rund um den Tatort ungewöhnliche Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zu vielleicht tatverdächtigen Personen geben? Die Wache in Ratingen ist jederzeit erreichbar, Telefon 02102/9981-6210.

Foto: Polizei