DKV Mobility und Edeka Kels spenden für SkF

Werbung

Michael Hammen (Betriebsratsvorsitzender DKV Mobility) (von links), Natalie Rebs (Vorstandsvorsitzende SkF Ratingen), Felix Kels (Geschäftsführer Edeka Kels) im Edeka-Markt an der Oststraße (Foto: privat)

Ratingen. Eine großzügige Spende nahm jetzt Natalie Rebs, Vorstandsvorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF), entgegen. Die Belegschaft der DKV Mobility spendete im Rahmen einer durch den Betriebsrat initiierten Weihnachtsaktion für den Ratinger Sozialdienst. Edeka Kels stockte den Betrag auf und erstellte Einkaufsgutscheine für die Klientinnen des SkF.

Der SkF betreut in seinem Fachdient Wohnungslosenhilfe viele Alleinstehende und Familien, die von Wohnungsnot betroffen oder bedroht sind. Auch in diesem Jahr werden an alle Klientinnen Weihnachtstüten verteilt, um etwas Freude schenken. Darin befindet sich nun auch ein Edeka-Einkaufsgutschein auf Initiative der DKV Mobility.

„Traditionell gibt es ein starkes soziales Engagement der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der DKV Mobility Group. Wir wollten trotz schwieriger Zeiten umso mehr an diejenigen denken, die die Unterstützung nötiger haben als wir“, erklärt Michael Hammen, Betriebsratsvorsitzender von DKV Mobility. Die räumliche Nähe zum Edeka-Markt Kels in Ratingen-Ost brachte ihn auf die Idee, den Nachbarn mit ins Boot zu holen. Felix Kels war direkt einverstanden und so kam eine pragmatische und unkomplizierte Kooperation zustande, die den Klientinnen des SkF zu Gute kommt.

„Es ist eine ganz besondere Aktion, dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von DKV Mobility ihre privaten Geldbörsen für Bedürftige geöffnet haben“, freut sich Natalie Rebs.

Michael Hammen (Betriebsratsvorsitzender DKV Mobility) (von links), Natalie Rebs (Vorstandsvorsitzende SkF Ratingen), Felix Kels (Geschäftsführer Edeka Kels) im Edeka-Markt an der Oststraße (Foto: privat)