Denkmaltag: Geschichten vom Alten Friedhof

Werbung

Lintorf. Am kommenden Sonntag, 11. September, ist der Tag des offenen Denkmals. Der Verein Lintorfer Heimatfreunde (VLH) beteiligt sich seit vielen Jahren an dem Tag. In diesem Jahr stellen die Lintorfer Heimatfreunde den Alten Friedhof an der Duisburger Straße vor. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

Vereinsvorsitzende Barbara Lüdecke und ihr Stellvertreter Dietmar Falhs werden die etwa einstüündige Führung auf dem drittältesten Lintorfer Friedhof übernehmen. Lüdecke wird über die jüngst restaurierten Kriegsgräber auf dem Friedhof berichten. Falhs wird einzelne Gräber vorstellen und die Geschichte der Verstorbenen erläutern. Er wird auch auf das Ehrenmal des TuS 08 Lintorf eingehen, dass sich auf dem Friedhof befindet.

Der Alte Friedhof ist bereits der dritte Lintorfer Friedhof. Der erste Friedhof lag unmittelbar an der Annakirche. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Friedhof an die damalige Angermunder Straße verlegt, in etwa dort wo später die alte Post und das Hotel Zur Post (heute Lili) entstanden. Zur Mitte des Jahrhunderts wurde der Friedhof etwas verlegt, so entstand der heutige Alte Friedhof, der bis Mitte des 20. Jahrhunderts genutzt wurde. Seitdem werden die Lintorfer auf dem Waldfriedhof an der Rehhecke bestattet.