Bürgerversammlung mit guten Ideen

Werbung

Tiefenbroich. „Mein Tiefenbroich“ – so lautete das Motto einer ersten und gut besuchten Bürgerversammlung im Mehrgenerationentreff an der Sohlstättenstraße. Dort stellte die von der Stadt beauftrage DORV-Projektagentur ihre ersten Ergebnisse der seit Wochen durchgeführten Analyse und Gespräche vor. Daraus leiten Heinz Frey und Christian Klems einen längeren Beteiligungsprozess ab, in dem Bürgerschaft, Gewerbe, Institutionen, Verwaltung und Politik gemeinsam die Zukunft des Ortes entwickeln – und zwar ganz klar konzentriert auf den Ortskern.

Hier soll die Grundversorgung – als multifunktionale Nahversorgung mit Lebensmitteln, Dienstleistungen, sozial-medizinischer Versorgung und Angeboten im Bereich von Kommunikation und Kultur – deutlich verbessert werden, was letztlich dann auch dauerhaft die Lebensqualität im Ort steigert. Neben zahlreichen Kritikpunkten seitens der Bürgerschaft fanden auch deutlich positive Stimmen Gehör, so dass insgesamt in einer munteren Diskussion zahlreiche Anregungen für die Zukunftsgestaltung festgehalten werden konnten.

In weiteren Schritten, unter anderem über eine Bürger-Arbeitsgruppe und einer dann folgenden Bürger-Selbst-Befragung, werden all diese Dinge geprüft und ausgearbeitet, die dann mit tatkräftiger Unterstützung der Tiefenbroicher in der Umsetzungsphase hoffentlich konkrete Gestalt annehmen.

Für alle, die an dem begonnen Prozess aktiv mitarbeiten wollen, ist auf der Internetseite der Stadt Ratingen ein Formular hinterlegt, auf dem man auch seine Kontaktdaten hinterlassen kann. Die Projektagentur DORV wird sich dann mit den Interessenten in Verbindung setzen.  

Foto: Stadt Ratingen