Kulturrucksäckler entwerfen kinetisches Kunstobjekt

Werbung

Ratingen. Der jüngste Kulturrucksack-Tagesausflug führte eine Schülergruppe in das Krefelder Kaiser-Wilhelm-Museum. Bei einer Führung und eines Seminars bewegten sich die Ausflügler auf den Spuren des schweizerischen Künstlers Jean Tinguely und entwarfen gemeinsam ein kinetisches Kunstobjekt. Im weiteren Verlauf des Rundgangs durch die Sammlung standen Werke von Andreas Gursky, Reiner Ruthenbeck und Claude Monet im Mittelpunkt.

Ein besonderer Höhepunkt im Museum am Joseph-Beuys-Platz ist derzeit eine Installation, bei der die Besucher des Hauses leere Glasflaschen gegen eine Stahlwand schleudern dürfen. Der Scherbenhaufen wächst täglich. Die Ratinger leisteten mit großer Begeisterung einen Beitrag zum Wachstum des Scherbenhaufens.

Der kommende kostenfreie Tagesausflug für Zehn- bis 14-Jährige findet am Donnerstag, 14. Juli, statt und führt nach Essen in den Grugapark – verbunden mit einer Rallye durch den Skulpturenpark und einer Fahrt mit der Parkeisenbahn. Die Gruppe trifft sich um 11 Uhr am S-Bahnhof Ratingen Ost. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt entgegen, info@spielmobilfelix.de.

Gruppenbild mit Uecker-Kunstwerk (Foto: Stadt Ratingen)