Bruderschaft: Andreas Kellersmann neuer Chef

Werbung

Lintorf. Auf der Mitgliederversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 am vergangenen Sonntag wurde Andreas Kellersmann (rechts), Mitglied des St. Lambertus-Corps, einstimmig zum neuen Chef der Lintorfer Schützen gewählt. Er löst Andreas Preuß (links) ab, der sich nach zwei Amtszeiten nicht mehr zur Wahl stellte. Außerdem wurden zahlreiche Mitglieder in der Versammlung für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, Peter Böning von der Tell-Kompanie erhielt den Hohen Bruderschaftsorden und es fanden weitere Wahlen zum Vorstand statt.

Am vergangenen Sonntag fand im Pfarrsaal von St. Johannes die Mitgliederversammlung 2022 der Bruderschaft statt. Sie war wegen der Coronapandemie von Januar in den September verschoben worden. Schützenchef Andreas Preuß begrüßte gut 100 Mitglieder zur Versammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Wahl des Geschäftsführenden Vorstandes.

Nach dem Bericht des Schützenchefs über das vergangene Schützenjahr, dem Bericht des Kassierers und der Entlastung des Vorstandes, leitete Alfons Bruglemans, Stammkorps, die Wahl zum ersten Vorsitzenden der Lintorfer Schützen. Andreas Preuß hatte sich zuvor bei vielen Mitstreitern aus dem Vorstand und der gesamten Bruderschaft für die langjährige gute Zusammenarbeit bedankt.

Andreas Kellersmann, seit 2020 Mitglied des Lambertus-Corps und damit der Bruderschaft, stellte sich kurz vor. Die Mitglieder wählten Kellersmann einstimmig zum neuen Chef der Bruderschaft. Seine Amtszeit beträgt vier Jahre.

Nachdem er vom ehemaligen Schützenchef die Chefkette erhalten hatte, übernahm Kellersmann die Leitung der Versammlung. Es folgten weitere Wahlen. Schriftführer Benno Harnischfeger (Jäger-Korps) und Kassierer Theo Kienen (Bruderschaft) stellten sich für eine letzte Amtszeit erneut zur Verfügung und wurden einstimmig gewählt.

Frank Groten, St. Georg-Corps, wurde zum zweiten Chef gewählt. Er folgt auf Andreas Nieß, der sein Amt vorzeitig zur Verfügung gestellt hatte. „Andreas Preuß und ich haben zusammen angefangen, wir hören zusammen auf“, sagte er vor der Wahl.

Zum zweiten Kassierer wurde Christoph Kamin vom Jäger-Korps gewählt. Den Posten hatte bisher Andreas Kellersmann inne.

Da der langjährige Brudermeister Dieter Rubner sein Amt aus gesundheitlichen Gründen abgegeben hatte, wählte die Versammlung Werner Bach vom Tambourcorps Lintorf Reserve zum neuen Brudermeister. Der Vorstand hatte Dieter Rubner zuvor zum Ehrenbrudermeister der Lintorfer Schützen ernannt.

Die Wahl des Platzmeisters wurde auf die kommenden Versammlung im Januar 2023 verschoben, da kein Kandidat zur Verfügung stand.