BOJE: Berufe virtuell entdecken

Werbung

Ratingen. Berufserfahrung einmal anders. Das hieß es jetzt in der BOJE („Berufliche Orientierung junger Erwachsener“), dem Angebot zum Erwerb der nachträglichen Hauptschulabschlüsse der VHS Ratingen in Kooperation mit dem SkF Arbeit und Integration Ratingen gGmbH. Eine Woche lang informierten sich die Schüler per Virtual-Reality-Brillen und 360-Grad-Betriebsbesichtigungen über verschiedene Ausbildungsberufe.

Damit beteiligte sich die BOJE an dem Projekt „Dein erster Tag“, mit dem das Studio2B GmbH Schülern die Möglichkeit gibt, viele Berufe virtuell kennen zu lernen. Jasmin aus Klasse 10 informierte sich über die Ausbildung zur Bankkauffrau und fasst ihre Erfahrung so zusammen: „Man hatte das Gefühl, im Geschehen zu sein. Man fühlt sich direkt angesprochen.“ Luis aus Klasse 9 fand es „abenteuerlich“.

Wer noch keinen Schulabschluss in der Tasche hat, kann sich beim BOJE-Team über das neue Schuljahr informieren, Telefon 02102/550-4323 oder boje@skf-ratingen.de.

Weitere Information gibt es auf der Internetseite der VHS: www.vhs-ratingen.de.

Foto: Stadt Ratingen