BDKJ und CVJM: Heiligabend für Alleinstehende

Werbung

Düsseldorf. Weihnachten ist das Fest der Familie. Wer allein lebt, fühlt sich Heiligabend oft sehr einsam. Damit Weihnachten nicht zum Fest der Einsamkeit wird, organisieren der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und der Christliche Verein Junger Menschen Düsseldorf (CVJM) alljährlich eine große Weihnachtsfeier für alleinstehende Frauen aller Altersstufen und alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern sowie für alleinstehende Männer in der Rheinterrasse Düsseldorf.

Unterstützt wird diese Feierlichkeit bereits seit mehr als 20 Jahren von dem Unternehmen Stockheim. Der Düsseldorfer Gastronom stellte auch in diesem Jahr zwei geheizte Säle, den Rheingoldsaal und den Radschlägersaal, und das dazugehörige Equipment zur Verfügung. Außerdem gab es Kaffee für alle Gäste. Mutterkonzern Aramark steuerte zudem zahlreiche Päckchen mit Schokolade bei. Schon im Vorfeld waren 50 Päckchen für die Kinder mit Kuscheltieren, Malzeug, Schokolade und Gummibärchen gepackt worden. So fand eine schöne Weihnachtsfeier in den herrlich geschmückten Sälen statt, tatkräftig unterstützt von den engagierten Stockheim Mitarbeitern; denn viele von ihnen sind schon seit Jahren dabei und kennen die Gäste.

Carla Stockheim sagt: „Gut, dass Heiligabend niemand allein feiern musste. Deshalb haben wir auch diesmal wieder gerne die Weihnachtsfeier unterstützt.“

Auch Oberbürgermeister Stephan Keller nahm an der Veranstaltung teil. Er hielt die Begrüßungsrede.

Auch in diesem Jahr war die Feier ein voller Erfolg. Insgesamt nahmen Heiligabend etwa 400 alleinstehende Männer und über 200 alleinstehende Frauen mit 40 bi 50 Kindern an der Veranstaltung teil.

Oberbürgermeister Stephan Keller bei seiner Ansprache in der Rheinterrasse (Foto: M.P. Baronetti)