Unfall auf Fritz-Bauer-Straße

Werbung

Lintorf. Am Donnerstagabend kam ein Wagen zwischen den Brücken Jägerhofstraße und A52 aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Der Wagen blieb im Straßengraben stehen. Die zufällig kurz nach dem Unfall eintreffende Besatzung eines Notarzt-Einsatzfahrzeuges leistete Erste Hilfe. Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnte der eingeschlossene Fahrer schnell befreit werden. Nach medizinischer Versorgung an der Unglücksstelle wurde der Mann zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 20 Uhr befuhr der Fahrer eines Skoda die Fritz-Bauer-Straße in Fahrtrichtung Lintorf. Ein hinter ihm fahrender Zeuge beobachtete, wie das Fahrzeug zunächst ohne erkennbaren Grund seine Fahrt verlangsamte und anschließend nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Skoda berührte einen Poller und ein Straßenschild und blieb in einer abgesenkten Böschung stehen.

Der Zeuge informierte die Polizei, die die Seitenscheibe des Skoda einschlagen musste, um das verschlossene Fahrzeug zu öffnen und den bewusstlos am Steuer sitzenden Ratinger erstmedizinisch versorgen zu können.

Dank der schnell eingetroffenen Rettungskräfte wurde der 60-Jährige anschließend in ein Krankenhaus gebracht, in dem er stationär verblieb.

Foto: Feuerwehr

Werbung