TuS Lintorf will mehr Energie einsparen

Werbung

Lintorf. Im vergangenen August teilte der TuS 08 Lintorf seinen Mitgliedern mit, dass die Wassertemperatur der Duschen im TuSfit gesenkt würde, um Energie einzusparen (TuS Lintorf: Duschtemperatur gesenkt). Jetzt kündigt der Verein weitere Einsparmaßnahmen an.

„Anfang Oktober 2022 wurden wir vom Bürgermeister aufgefordert, uns intensiv Gedanken über unseren Gas- und Energieverbrauch zu machen“, heißt es in einer Mitteilung des Vereinsvorstands an die Mitglieder.
Für die Absenkung der Wassertemperatur bei den Duschen hätte der Vorstand von den Mitgliedern großen Zuspruch erfahren, heißt es dort weiter. Fast alle Heizkörper sollen in naher Zukunft mit moderneren Thermostaten ausgestattet werden, die eine kontinuierlichere Temperatur gewährleisten und somit den Gasverbrauch im Gesundheitszentrum schmälern.

Dass die Beleuchtung in den Räumen stundenweise ausgeschaltet wird, fällt kaum jemandem auf. Die Sauna könne zwar weiterhin genutzt werden, allerdings einige Stunden weniger als in der Vergangenheit. Auch diese Maßnahme habe viel Zuspruch seitens der Mitglieder erhalten.

Die Beleuchtung wird derzeit auf stromsparendere Leuchtmittel umgerüstet. Alsbald werden in den Umkleidekabinen, den Sanitärräumen und zum Teil auch in den Trainingsräumen Bewegungsmelder installiert, die in Summe im Jahr einige Kilowattstunden Strom einsparen werden.

„Der Energieberater, der uns kürzlich beraten hat, bestätigte, dass unsere Maßnahmen und Gedanken sehr sinnvoll seien und dazu beitragen, unseren Anteil zur Energiekrise beizusteuern“, freut sich der Vorstand des größten Lintorfer Vereins.

Foto: privat