Stichflamme beim Schreddern von Papier

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 17. August, gegen 17:45 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Brand nach Ratingen-Ost gerufen. Aus ungeklärter Ursache kam es beim Schreddern von Papier zu einer Stichflamme. Der Bewohner erlitt hierdurch leichte Brandverletzungen im Gesicht. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr trennte der Bewohner den Papierschredder vom Strom. Der eingesetzte Trupp übergab den Bewohner dem Rettungsdienst. Löschmaßnahmen waren nicht erforderlich. Es wurden noch Messungen mit der Wärmebildkamera und einem CO-Messgerät durchgeführt. Der Rettungsdienst brachte den Bewohner in ein Krankenhaus.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Ratingen-Mitte, der Rettungsdienst und der Notarzt aus Mettmann. 

Werbung