Starkes Jazzkonzert im Kulturloft

Werbung

Ratingen-West. „Konzert super, aber leider zu wenig Besucher und Besucherinnen“, so lautet das Fazit von Manfred Evers, Kulturkreis der Volkssolidarität Ratingen, zum ersten Konzert aus der Reihe „Jazz im Loft“ mit Lous Dassen and Friends.

Lous und ihre Freunde boten in der Tat Jazz vom Feinsten. Für einige der älteren Besucher und Besucherinnen war das Konzert mit „Frau Dr. Jazz“ Lous Dassen auch eine Reise in ihre Jugend, wie etwa für Renate und Gerd Simon (73/78). „Das erste Konzert, zu dem mein Mann mich 1969 in Düsseldorf mitnahm, war von Lous“, erzählt Renate Simon. Aber nicht nur das Konzert ist ihr in bleibender Erinnerung geblieben. „Ich wusste vor dem Konzertbesuch nicht, wie viele Erdnussschalen auf den Fußboden passen. Dies war anfangs irritierend für mich, aber das gehörte dazu“, so Simon weiter. Und ihr Mann Gerd ergänzt, dass „die Besuche im Dr. Jazz zum Pflichtwochenendprogramm gehörten“.

Und in den vielen Jahrzehnten, in denen Dassen auf der Bühne steht, hat sie nichts von ihrem Elan verloren und auch ihre Stimme ist markant wie eh und je, was sie im Kulturloft wieder eindrucksvoll unter Beweis stellte.

„Auch wenn wir uns für das erste Konzert von Jazz im Loft mehr Besucher und Besucherinnen gewünscht hätten, werden wir weitermachen“, erklärt Oboja Adu vom Kulturloft. Insbesondere auch, weil einige es sehr begrüßen, dass solche erstklassigen Konzerte auch in Ratingen-West angeboten werden.  „Ich bin Lous auch dankbar, dass sie uns Tipps gegeben hat, was wir besser machen können“, so Adu.

Foto: privat