Schnitzeljagd: Picknick in Cromford

Werbung

Ratingen. Am Samstag, 17. September, ist es wieder so weit: Zum dritten Mal findet in Ratingen die Kulinarische Schnitzeljagd statt. Zu den zwölf persönlich ausgewählten Restaurants, Cafés und Feinkostläden gehört auch das Museumscafé des LVR-Industriemuseums Textilfabrik Cromford. Kulinarische Köstlichkeiten werden in diesem Jahr unter dem Motto „Picknick in Cromford“ angeboten.

Das Café Cromford befindet sich im Herrenhaus Cromford, einem mehr als 200 Jahre alten schlossähnlichen Gebäude. Idyllisch gelegen inmitten von Parkanlagen und direkt am Angertal. Hier kann man wunderschön spazieren gehen, wandern oder Rad fahren. Das Herrenhaus gehört zur Textilfabrik Cromford, der ersten Fabrik auf dem europäischen Kontinent, einer Baumwollspinnerei. Heute ist in beiden Gebäuden ein Museum untergebracht.

Als Johann Gottfried Brügelmann 1783/84 seine Baumwollspinnerei in Ratingen gründete, nannte er sie nach dem englischen Vorbild Cromford. Über Industriespionage hatte er sich aus England Maschinen und technisches Know-how verschafft. Aber erst als er auch englische Facharbeiter abgeworben hatte, konnten die Maschinen in Ratingen erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Das Museumscafé nimmt die Geschichte zum Anlass, diesmal zum englischen Picknick nach Cromford einzuladen. Im Angebot sind unter anderen Gurkensandwiches, Scones und Chutney sowie Limonaden und Tee.

Die Kulinarische Schnitzeljagd findet von 11 bis 17 Uhr statt. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 400 begrenzt. Karten können für 35 Euro bis drei Tage vor der Veranstaltung auf der Internetseite https://kulinarische-schnitzeljagd.de/ratingen erworben werden.

Foto: LVR