Premiere im Ratinger Tragödchen

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 17. Oktober, gibt es eine Premiere im Ratinger Tragödchen zu feiern: Zu Gast ist die „acoustic5 electric band“ mit Claudia Fischbacher und Sandra Reinbott als Frontfrauen. Die Musiker hinter den beiden Sängerinnen sind Horst Winstermann an der Gitarre, Claus Winstermann am Bass und Torsten Reinbott am Schlagzeug. Das Konzert in der Kleinkunstbühne im Buch-Café Peter und Paula, Grütstraße 3-7, beginnt um 20 Uhr.

Bekannte und weniger bekannte Stücke aus Pop, Jazz und Funk werden neu arrangiert und sogar in eine andere Stilistik gebracht; natürlich ohne die Essenz des Originals zu verlieren. Den Versuch, diese Musik in eine Schublade zu packen, sollte man am besten gar nicht erst anstellen. Sie inspiriert sich bewusst an sehr unterschiedlichen Genres und Stilrichtungen und interpretiert sie dann auf ihre individuelle Art – und die hört man sich am besten live an!

Bei dem Namen Fischbacher klingelt es vielen Tragödchen-Fans in den Ohren, denn der Gatte von Claudia Fischbacher, Axel Fischbacher, gab in verschiedenen Jazz-Formationen schon fast 20 Konzerte im Tragödchen in den vergangenen zwölf Jahren.

Foto: privat

Werbung