Karneval im Ratinger Tragödchen

Werbung

Ratingen. Das Ratinger Tragödchen im Buch-Café Peter und Paula, Grütstraße 3-7, feiert  am Donnerstag, 8. und 15. Februar, jeweils ab 20.11 Uhr den Tragödchen-Karneval mit dem schönen Titel „Im A(r)sch am Donnerstag.“ Geboten werden Rock- und Popmusikperlen der vergangenen 50 Jahre und kabarettistische Texte zu dem, was im richtigen Leben schiefgeht.  

Von Donnerstag zu Donnerstag ändert sich das Programm. Keine der rund zweistündigen Sitzungen gleicht völlig der anderen. Es lohnt sich also das Karnevals-Abonnement zu ziehen. Mit geliefert werden satirische Seitenhiebe auf aktuelle Ratinger Tragödien und auch literarische Flops werden nicht verschont.

Am 8. Februar kommt das Tragödchen-Ensemble mit den Karnevalsmuffeln Nicola Hausmann und Lotta Schultz und Marcel Planz den Musik-Teufeln, (Gitarre), Stephan Neikes (Gitarre), Olaf Buttler (Bass), Jody Martin (Schlagzeug) und Bernhard Schultz (Teufelsgeige und Klavier) aufwirbeln. Eine Woche später, am 15. Februar, kommen die Theaterdirektoren Susanne Cano, Rolf Berg und Sigi Domke (Autor der Herbert-Knebel-Texte) noch hinzu und präsentieren die sechste Brennpünktchen-Staffel.

Gesucht werden noch Interessenten für die jeweiligen obligatorischen Elferräte, einzige Voraussetzung: Plattfüße, geklemmte Daumen gehen zur Not auch.

Eintrittskarten sind ab sofort für 15 Euro im Buch-Café erhältlich. Weitere Information und Anmeldungen unter Telefon 02102/26095, buch-cafe@web.de oder www.buch-cafe.com.

Foto: privat

Werbung