Kaiserswerther Buchhandllung: Spannende Lesungen

Werbung

Kaiserswerth. Wenn der Herbst kommt und die Tage kürzer werden, dann ist die Zeit für neue Bücher gekommen. Die Kaiserswerther Buchhandlung lädt ein zu drei spannenden Lesungen und der Veranstaltung „Starke Lesetipps“.

Am 26. Oktober eröffnet Stefan Moster mit seiner Lesung die Veranstaltungsreihe der Kaiserswerther Buchhandlung. In „Das Fundament des Eisbergs“ lädt er ein zu seiner imaginären Reise in die Arktis. Als seine lang geplante Nordreise platzte, ließ die Sehnsucht Moster nicht los. Der für seine Romane bekannte Autor versuchte ihr anders nachzugehen: lesend, recherchierend, erinnernd und imaginierend. So entstand ein Buch, das auf einzigartige Weise Fantasie, Sehnsucht und Wissen über die Arktis miteinander verbindet.

Die Lesung von Stefan Moster „Das Fundament des Eisbergs“ findet statt am Mittwoch, 26. Oktober, um 19 Uhr in der Kaiserswerther Buchhandlung, der Eintritt beträgt 15 Euro (inklusive Getränke). Karten sind erhältlich in der Kaiserswerther Buchhandlung.

Bereits eine Woche später nimmt Alex Capus die Teilnehmenden mit in die USA des ausgehenden 19. Jahrhundert. Sein Roman „Susanna“ erzählt die Geschichte einer Malerin aus Basel, die mit ihrer Mutter nach Amerika ausgewandert ist. In Zeiten der Industrialisierung, kämpfen im Westen die Ureinwohner ums Überleben. Susanna reist ins Dakota-Territorium, denn sie will Sitting Bull warnen. Ein Portrait, das sie von ihm malte, hängt heute im State Museum North Dakotas. Capus erzählt sensibel das ergreifende Abenteuer einer eigenwilligen und wagemutigen Frau.

Die Lesung von Alex Capus „Susanna“ findet statt am Mittwoch, 2. November, um 19 Uhr in der Kaiserswerther Buchhandlung, der Eintritt beträgt 15 Euro (inklusive Getränke). Karten sind erhältlich in der Kaiserswerther Buchhandlung.

Ende November stellt Shelly Kupferberg ihren Roman „Isidor“ vor. Vordergründig hat Dr. Isidor Geller es geschafft. Der Kommerzialrat ist nicht nur Berater des österreichischen Staates, er ist Multimillionär, Opernfreund, Kunstsammler und Liebhaber einer wunderschönen Sängerin. Es war ein weiter Weg in die obersten Kreise Wiens. Doch die Zeiten ändern sich, denn die Nationalsozialisten bedrohen sein Leben. Anhand von Familienbriefen und Fotos, alten Dokumenten und Archivfunden zeichnet Shelly Kupferberg die Konturen des erstaunlichen Werdegangs ihres Urgroßonkel Isidor nach.

Die Lesung von Shelly Kupferberg „Isidor“ findet statt am Montag, 21. November, um 19 Uhr in der Kaiserswerther Buchhandlung, der Eintritt beträgt 15 Euro (inklusive Getränke). Karten sind erhältlich in der Kaiserswerther Buchhandlung.

Ein besonderes Lesevergnügen versprechen die „Starken Lesetipps“ von Simone Thimm  und Sara Ruge. Simone Thimm stellt am Donnerstag, 17. November, bei Snacks und Getränken insgesamt zehn literarische Neuerscheinungen aus dem Herbst vor. Das Portfolio ist dabei weit gestreut: Neben spannenden Krimis werden inspirierende Romane, Reiseberichte und Gedichtbände vorgestellt, die sie ganz persönlich begeistert haben. Unterstützt wird Simone Thimm, Leiterin der Kaiserswerther Buchhandlung, von der professionellen Sprecherin Sara Ruge, die kurze Kostproben aus den empfohlenen Büchern geben wird.

Die Veranstaltung „Starke Lesetipps“ mit Simone Thimm und Sara Ruge  findet statt am 17. November um 19 Uhr in der Kaiserswerther Buchhandlung. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten.

Die Kaiserswerther Buchhandlung organisiert vier Veranstaltungen im Herbst 2022 – Leiterin Sabine Thimm gibt Tipps für die richtige Lektüre (Foto: Kaiserswerther Diakonie/B. Engel-Albustin)