Im Weltladen Schokolade fürs Klima

Werbung

Lintorf. Neu im Weltladen am Konrad-Adenauer-Platz 11 (altes evangelisches Pfarrhaus) sind Zehn-Bäume-Armbänder von Erden-Project.  Die Armbänder verbinden die Idee einer Baumspende für den Klimaschutz mit einem  minimalistischen Armband, durch das mit dessen Kauf je zehn Bäume gepflanzt werden sollen. Diese werden in Partnerschaft mit Eden Reforestation Projects in Afrika, Asien und auf Haiti gepflanzt.

Jeder Verbraucher hilft beim Kauf der Schokolade #Choco4Changeder Gepa der Wiederaufforstung. Denn vom Verkaufspreis  gehen 20 Cent in Klimaprojekte der Handelspartner. Von dem Erlös wurden bislang in Tansania 400 energieeffiziente Öfen finanziert. Und auf São Tomé werden 8500 Bäume gepflanzt, die der Bodenerosion entgegenwirken und Kohlendioxid binden sollen.

Die Klimakrise betrifft zwar jeden, aber nicht jeden trifft sie gleich hart: Seit Jahren beobachten die Mitarbeiter im Fairen Handel, wie besonders die Handelspartner im Süden von den Auswirkungen der Klimakrise immer stärker betroffen sind. Es verschieben sich Regen- und Trockenzeiten, sodass auch Produktion und Ernte sich verschieben und geringer ausfallen. Extreme Dürren oder Überschwemmungen können zum Verlust der Ernte führen und fruchtbares Land geht verloren.

Die Idee der Klimagerechtigkeit hat zum Ziel, den ökologischen Wandel gerechter zu gestalten. Nicht nur die Ursache der Krise wie der Kohlendioxidausstoß, sondern auch die Folgen sollen gerecht verteilt werden. Zudem arbeitet der Faire Handel eng mit den Produzenten zusammen, um den Klimawandel zu bewältigen.

Der Weltladen am Konrad-Adenauer-Platz 11 hat mittwochs von 16 bis 18 Uhr, freitags von 10 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet.

Foto: privat