FSJ oder BFD bei den Ratinger Johannitern

Werbung

Ratingen. Die Johanniter bieten in Ratingen noch freie Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Medizinischen Transportdienst. Für alle, die gerade die Schule beendet haben und noch nicht so recht wissen, wie es weitergehen soll, die Wartezeit bis zum Beginn von Studium oder Ausbildung überbrücken oder einfach mal etwas anderes machen möchten, ist ein FSJ oder BFD bei den Johannitern eine gute Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, sich zu entwickeln und sinnvoll Zeit zu überbrücken.

Im Medizinischen Transportdienst sorgen die jungen Leute in FSJ oder BFD mit ihren Kolleginnen und Kollegen dafür, dass lebenswichtige Blutkonserven von den Blutbanken des Blutspendedienstes West oder von Krankenhäusern abgeholt werden und rechtzeitig und unbeschadet in den Kliniken und Arztpraxen ankommen.

Zunächst bekommen die jungen Leute eine Ausbildung zum Rettungshelfer NRW. Dann folgt eine intensive Einarbeitung in ihre Aufgabengebiete. Ein pädagogisches Rahmenprogramm, das aus mindestens drei Seminaren besteht, unterstützt und fördert die Mitarbeitenden in FSJ oder BFD während ihrer Zeit bei den Johannitern. Interessenten sollten mindestens 18 Jahre als sein und einen Führerschein haben (möglichst seit mindestens einem Jahr).

Zur Bewerbung und für weitere Information bitten die Johanniter um Kontaktaufnahme unter freiwilligendienste.bergischesland@johanniter.de oder Telefon 02102/7007064.

Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V./ Lichtbildbude (Andreas Jäckle)