Elektrorollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Werbung

Ratingen. Am Dienstagnachmittag, 18. April, stieß eine 32-jährige Fahrzeugführerin mit einem 41-jährigen E-Scooter-Fahrer zusammen, als sie rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt in Ratingen fuhr. Der E-Scooter-Fahrer wurde schwer verletzt.

Gegen 16 Uhr hatte eine 32-jährige Ratingerin auf der Poststraße die Absicht, mit ihrem Hyundai i20 rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt herauszufahren. Hierbei missachtete sie einen 41-Jährigen vorfahrtberechtigten E-Scooter-Fahrer, der in Richtung Zentrum fuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls verlor der 41-Jährige die Kontrolle über seinen Elektroroller und stürzte zu Boden. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Ratinger aufgrund der Schwere seiner Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die 32-jährige Hyundai-Fahrerin blieb unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Werbung