Düsseldorfer lesen Gedichte von Rose Ausländer

Werbung

Düsseldorf. Am Mittwoch, 18. Januar, um 16 Uhr lesen Düsseldorfer ihr Lieblingsgedicht von Rose Ausländer im Freiraum der Zentralbibliothek im KAP1. Wer ein Gedicht vorlesen möchte, kann sich anmelden bei Klaus Peter Hommes, klauspeter.hommes@duesseldorf.de oder Telefon 0211/8994401.

Am 11. Mai 1901 in Czernowitz geboren, starb Rose Ausländer vor 35 Jahren am 3. Januar 1988 in Düsseldorf, wo sie seit 1965 lebte. Sie lebt weiter in ihrem umfangreichen Werk, in ihren Gedichten.

Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung „Zwei Stunden im Leben von Rose Ausländer“, die bis zum 5. Februar in der Zentralbibliothek gezeigt wird.

Rose Ausländer (Foto: privat)