Drei offene „Denkmäler“ am Denkmaltag

Werbung

Ratingen. Anlässlich des Tages des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September, lädt das Kulturamt in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen, der Unteren Denkmalbehörde und der Stiftung ThyssenKrupp zur Erkundung interessanter Denkmäler in Ratingen ein. Auf der Liste der Sehenswürdigkeiten stehen in diesem Jahr der Dicke Turm, die Eduard-Dietrich-Schule in Lintorf und Schloss Landsberg.

In Lintorf werden die Schülerinnen und Schüler der Eduard-Dietrich-Schule in der Zeit von 11 bis 13 Uhr verschiedene Stationen in der Schule besetzen und Besucher über die Geschichte des Schulgebäudes und über das heutige Schulleben informieren. Der Besuch ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Die Ratinger Jonges öffnen von 14 bis 17 Uhr die Pforten des Dicken Turmes für die Öffentlichkeit. Die Besucher erfahren dann Interessantes aus der langen Geschichte der Ratinger Stadtbefestigung und insbesondere des weit über 500 Jahre alten Dicken Turmes, der im Jahr 2007 von den Jonges renoviert und wieder nutzbar gemacht wurde. Der Besuch des Turmes ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Auch in Schloss Landsberg sind in diesem Jahr am 10. September wieder Führungen möglich. Im Jahre 1903 erwarb der Mülheimer Industrielle August Thyssen (1842-1926) von den Freiherren von Landsberg-Velen deren Stammschloss, das Burgschloss Landsberg an der Ruhr, heute auf dem Gebiet der Stadt Ratingen gelegen. Was Thyssen vorfand, war eine weitgehend durch die mittelalterliche Burg geprägte Anlage, die im 17. und 18. Jahrhundert durch einen neuen Palas (Wohnhaus) sowie einen Terrassengarten modernisiert worden war. Die historischen Wohn- und Arbeitsräume Thyssens wurden umfassend restauriert, im Bereich der barocken Orangerie entstand ein Wohnturm. Der Park wurde weitgehend in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt und ist einschließlich des umgebenden Waldgeländes für Besucher zugänglich.

Eintrittskarten für eine Führung in Schloss Landsberg und Information zur Anfahrt sind zum Preis von fünf Euro in der Touristinformation erhältlich. Jeweils um 10 Uhr, 11.30 Uhr und 13 Uhr findet eine Führung in dem traditionsreichen Baudenkmal statt. Die Anzahl der Teilnehmer pro Führung ist auf 20 Personen beschränkt, es werden maximal vier Karten pro Person abgegeben. Anmeldungen hierfür sind ab sofort möglich: Telefon 02102/5504111 oder an touristinfo@ratingen.de.

Werbung