Citylauf: Doppelsieg für ASV Duisburg

Werbung

Lintorf. Bei bestem Laufwetter gingen am Sonntagvormittag knapp 300 Läuferinnen und Läufer beim 13. Citylauf des TuS 08 Lintorf an den Start. TuS-Vorstand Udo Middendorf war mit der Teilnehmerzahl beim ersten Lauf nach der Coronapause sehr zufrieden. Läufer des ASV Duisburg gewannen über 5000 und über 10.000 Meter. Julia Kümpers vom LAC Kronshagen lief bei den Frauen über 10.000 Meter einen neuen Streckrekord.

Vermisst wurden beim 13. Citylauf durch Lintorf die Läufe der Bambinis und der Schüler. Sie locken immer zahlreiche Zuschauer an. Aber auch die Läuferinnen und Läufer der beiden Hauptläufe brachten doch einige Anhänger mit, die auf der Speestraße eine recht ordentliche Kulisse für die Sportler bildeten.

Marcus Eichler und Gladys Just, viermalige Siegerin des Citylaufs, moderierten die Veranstaltung gekonnt. Eichler bestätigte, dass die Lintorfer Laufstrecke in der Läuferszene beliebt ist. Sie ist durchgehend flach und damit sehr schnell.

Pünktlich um zehn Uhr erfolgte der Start zum Lauf über 5000 Meter. Erik Lange vom ASV Duisburg setzte sich vom Start weg an die Spitze. Nach 16:09 Minuten lief er als Erster durchs Ziel. Bei den Läuferinnen gewann Anna-Maria Hiegemann vom LT Stoppenberg in 17:44 Minuten das Rennen.

Auch über 10.000 Meter gab es einen Start-Ziel-Sieg. Marcel Hausburg (Foto), wie Erik Lange vom ASV Duisburg, übernahm sofort die Führung. Bereits nach der ersten von vier Runden lief er mit weitem Vorsprung über die Speestraße. Mit der hervorragenden Zeit von 33:19 Minuten überquerte er schließlich die Ziellinie.

Julia Kümpers von der LAC Kronshagen gelang bei den Frauen über 10.000 Meter ein neuer Streckenrekord. Nach 35:24 Minuten kam sie ins Ziel.

Am Start waren aber auch wieder viele Läufer aus Lintorf und Umgebung. Die evangelische Kirchengemeinde hatte für den Citylauf gemeldet, Mitglieder vom Angerland Lauftreff, von Rot-Weiß Lintorf und der Tell-Kompanie liefen neben vielen anderen mit.

Tus-Vorsitzender Udo Middendorf freute sich, dass die Veranstaltung so gut über die Bühne ging, dass das Wetter mitspielte und so viele Läuferinnen und Läufer den Weg nach Lintorf fanden. „Zwei Jahre kein Lauf wegen Corona und Osterferienbeginn in Nordrhein-Westfalen haben der Attraktivität unserer Veranstaltung in der Läuferszene keinen Abbruch getan“, resümierte Udo Middendorf. Er sei froh, dass der Verein sich für die Durchführung entschieden habe. Der TuS-Vorsitzende dankte den vielen Helfer und den Sponsoren, ohne die eine solche Verstaltung nicht möglich wäre.