BOJE: Eine etwas andere Berufsorientierung

Werbung

Ratingen. Mit Hilfe von VR-Brillen, VR bedeutet „virtual reality“, erkundeten die Schüler und Schülerinnen der zehnten Klasse den Alltag von selbst gewählten Berufen aus dem Medienpaket „Dein erster Tag“.

Carina entschied sich zwar für Drogistin, war aber eigentlich auf der Suche nach Berufen, wo man nicht so viel mit Menschen zu tun haben muss. Anna schaute sich die Videos für Pflegekraft und Landschaftsgärtner an. Im Pflegebereich hat sie selbst schon praktische Erfahrungen gesammelt: „Der Beruf gefällt mir sehr gut und durch die VR-Brille wurde er gut dargestellt. Man konnte einen tollen Einblick des Alltags eines Krankenpflegers erzeugen. Ich interessiere mich für den Beruf, da ich Menschen helfen kann.“

Armin befasste sich mit den Berufen des Geomatikers, Immobilienkaufmanns und des Friedhofgärtners. Am besten gefallen hat ihm Letzterer. „Nur das Gehalt ist ein bisschen wenig.“ Yann hat sich die Information zum Chemikant angeschaut und war begeistert: „Es gab nur Männer. Es war sehr interaktiv und informativ.“

Mit den VR-Brillen informieren sich die Schüler und Schülerinnen anhand von 3D-Filme über verschiedene Ausbildungsberufe. Die Berufe werden in der Regel von aktuellen Auszubildenden vorgestellt und es findet ein virtueller 3D-Rundgang durch den Betrieb statt.

Berufsorientierung ist ein wichtiger Bestandteil der BOJE – Berufliche Orientierung junger Erwachsener. Die BOJE ist ein gemeinsames Angebot der Volkshochschule Ratingen in Kooperation mit der SkF Arbeit und Integration Ratingen gGmbH, gefördert durch die Stadt Ratingen und das Land NRW. Hier werden Basiskenntnisse für das Berufsleben und wichtige schulische Inhalte vermittelt. Neben dem Fachunterricht erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Berufswelt und werden das gesamte Schuljahr hindurch sozialpädagogisch betreut. Ziel des Projektes ist, dass alle Teilnehmenden mit einem Hauptschulabschluss und möglichst sogar mit einem Ausbildungsvertrag in der Tasche den Lehrgang beenden.

Interessierte für das Schuljahr 2022/23 können sich schon jetzt bei der BOJE melden.

Weitere Information unter www.vhs-ratingen.de.

Foto: Gabriele Karayel