22-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss

Werbung

Ratingen. Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am Samstag, 25. Juni, einen 22-jährigen Mann festnehmen konnte, der unter Drogen- und Alkoholeinfluss sowie ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Mehrere Zeugen beobachteten gegen 18 Uhr den Fahrer einer Mercedes C-Klasse, der zunächst auf der Düsseldorfer Straße unterwegs war und anschließend in die Sandstraße einbog. Dort kollidierte der Fahrer mit der Bordsteinkante und geriet mehrfach in den Gegenverkehr, sodass andere Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten. Er setzte seine Fahrt weiter in Richtung Am Sandbach fort.

Die Zeugen alarmierten die Polizei, die das Fahrzeug an der Magdeburger Straße fand. Die Polizisten konnten den Fahrer, einen 22-jährigen Ratinger, kurz danach festnehmen, als er zu Fuß in Richtung Breslauer Straße flüchten wollte.

Ein vor Ort Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille (0,65 mg/l), ein Drogenvortest fiel ebenfalls positiv aus. Außerdem stellte sich heraus, dass der 22-jährige keine gültige Fahrerlaubnis hatte. An der Mercedes C-Klasse entstand durch die Kollision ein Schaden von mehreren hundert Euro. Das Fahrzeug hatte ihm ein Bekannter überlassen.

Gegen den Ratinger und den Halter des Fahrzeugs wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Foto: Polizei

Werbung