Zwischen Lebensrettung und Adelsherrschaft

Werbung

Kreis Mettmann. Ehrenhaftes tun und herrschaftlich leben: Die Neanderland Erlebnistour „Herrschaftliches Blut…?“ führt am Mittwoch, 25. März, und Donnerstag, 23. April, zum Zentrum für Transfusionsmedizin und zu historischen Bauten. Für die von Neanderland Tourismus organisierte Busfahrt, die je nach Zustiegsort ab 8.15 Uhr beginnt, sind an beiden Terminen noch Plätze frei.

Erster Haltepunkt ist das Zentrum für Transfusionsmedizin des Deutschen Roten Kreuzes in Breitscheid. Auf einer Führung erfahren die Teilnehmer faszinierende Details über die Bedeutung des menschlichen Blutes und lernen, wie sie mit einer einfachen Blutspende Leben retten können.

Vom Retter zum Ritter: Der nächste Halt liegt nur wenige Meter entfernt am malerischen Schloss und ehemaligen Rittersitz Linnep. Erwartet werden die Besucher vom Schlossherrn persönlich. Freiherr Wilderich von Ketteler berichtet von der spannenden Geschichte der 1000-jährigen Anlage mit der efeubewachsenen Fassade und dem spiegelnden Wassergraben.

Nach einer Mittagssuppe im Museumscafé des LVR-Industriemuseums Textilfabrik Cromford in Ratingen begibt sich die Gruppe auf die Spuren der Frühindustrialisierung. Eine geführte Tour durch die Ausstellung im spätbarocken Herrenhaus gibt Einblicke in die große Baumwollspinnerei als erste Fabrik auf dem Kontinent. Die Rückfahrt im Bus findet gegen 16 Uhr statt.

Die Erlebnistour „Herrschaftliches Blut…?“ kostet 36 Euro je Person. Im Preis enthalten sind die Fahrt mit dem Bus, eine fachkundige Reisebegleitung, Eintritt und Führungen sowie ein kleiner Mittagssnack. Getränke sind vor Ort selbst zu zahlen. Zustiegsorte sind Hilden, Mettmann und Velbert. Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein.

Anmeldungen: Telefon 02104/99-2056 oder info@neanderland.de.

Weitere Information zu dieser und allen anderen Neanderland Erlebnistouren gibt es unter www.neanderland.de.

Werbung