Zweite Bergungsgruppe hilft bei Festival

Werbung

Lintorf. Den Umgang mit der Beleuchtungsausstattung übten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) Ratingen. Als Schauplatz diente das Folkerdey Festiva. Die zweite Bergungsgruppe übernahm die Ausleuchtung von Laufwegen und stellte eine Notbeleuchtung sicher. Eingesetzt wurden zwei Leuchtballone sowie drei Stative mit je zwei 1000-Watt-Flutlichtstrahlern.

Ausbildung mit der Beleuchtungsausstattung immer nur „trocken“ auf dem Gelände des THW zu machen, ist auf Dauer langweilig. Somit werden immer wieder verschiedene Möglichkeiten genutzt, an anderen Orten und unter realen Bedingungen zu üben. Wie schon im vergangenen Jahr bot sich die Möglichkeit, beim Folkerdey Festival zu üben, wie Wege und Plätze ausgeleuchtet sowie über eine längere Zeit betrieben werden. Im Unterschied zum vergangenen Jahr fand das Festival allerdings an zwei Tagen statt. Eine willkommene Neuerung im Übungsszenario für die zweite Bergungsgruppe.

Schon am Freitagmorgen wurde das Stromaggregat in Stellung gebracht. Am Abend wurden zuerst zwei Leuchtballone aufgebaut. Diese sorgten an einer Brücke großflächig für das notwendige Licht, um diese auch zu fortgeschrittener Stunde sicher queren zu können. Im Anschluss wurde die Notbeleuchtung aufgebaut. Drei Stative mit je zwei Scheinwerfern je 1000 Watt standen bereit, um im Falle eines Falles das Festivalgelände auszuleuchten. Ab 20.30 Uhr wurde die Beleuchtung eingeschaltet und bis zum Ende der Veranstaltung betreut.

Während ein Teil der Ausstattung über Nacht vor Ort verbleiben konnte, mussten einige Dinge abgebaut werden. Als dies erledigt war, wurde der Dienst beendet. Am Samstagabend fuhren die Helfer erneut zum Gelände und bauten die notwendigen Geräte wieder auf. Wieder wurde den Abend über die Beleuchtung betrieben und überwacht, bis alles nach Abschluss des Festivals wieder abgebaut werden konnte.

Foto: THW/Daniel Claus

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.