Zwei Pferde für den Grugapark

Werbung

Essen. Anlässlich seines 90. Geburtstags überrascht der Grugapark seine kunstbegeisterten Besucher mit einer neuen Skulptur: „Zwei Pferde“ sind nun in der Nähe der Tummelwiese zu finden. Dabei handelt es sich um eine Leihgabe des international renommierten Künstlers Johannes Brus, von dem auch der bekannte Nashorn-Tempel an der Gladbecker Straße stammt.

Mit jetzt 44 Skulpturen und Plastiken namhafter nationaler und internationaler Künstler präsentiert der Grugapark sich als bedeutender Skulpturenpark, dessen Sammlung kontinuierlich und qualitativ hochwertig weiterentwickelt wird. Drei weitere Kunstwerke aus der Sammlung Grugapark befinden sich außerhalb des Parks auf dem Moltkeplatz.

Der Grugapark bietet als größter Skulpturenpark des Ruhrgebiets eine Vielfalt, die von der Klassischen Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst reicht.

Foto: Moritz Leick, Stadt Essen

Werbung