Zum Musica Antiqua Festival nach Brügge

Werbung

Brügge. Die mittelalterliche Stadt Brügge steht vom 5. bis 14. August ganz im Zeichen der Alten Musik. Das Musica Antiqua Festival gehört zu den renommiertesten Gipfeltreffen der Szene. An zehn Tagen finden insgesamt 23 Konzerte an verschiedenen Orten statt. Hinzu kommen ein internationaler Wettbewerb für Nachwuchsmusiker und eine Messe für historische Instrumente. Für zusätzliche Abwechslung sorgt in Form der „Vélo Baroque“ eine musikalische Radtour durch das Brügger Umland.

Das Festival steht diesmal unter dem Motto „Lob der Torheit“. Das gleichnamige Traktat aus der Feder von Erasmus von Rotterdam hat bei seinem Erscheinen im Jahr 1511 viele Menschen mit der Frage konfrontiert, wie weit Satire gehen kann. Vom Liebeskummer bis zur Melancholie möchten die Organisatoren jedoch auch andere Facetten der Torheit hinterfragen. Der letzten Auflage von MAFestival wohnten mehr als 16 000 Besucher bei.

www.mafestival.be

Concerto Copenhagen (Foto: Thomas Nielsen)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.