Zeugen fassen Tatverdächtigen

Werbung

Ratingen. Am frühen Samstagmorgen, 29. Juli, gegen 2:15 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Zeuge einen 31-jährigen Mann, der „laut grölend“ von der Talstraße kommend, die Industriestraße entlangspazierte. In Höhe der Hausnummer 51 näherte sich der Fußgänger einem BMW und versuchte, den Außenspiegel des geparkten Autos abzutreten. Als dies misslang, ging der Mann zu dem geparkten Peugeot des Zeugen, trat mit voller Wucht gegen dessen linken Außenspiegel und beschädigte das Spiegelglas. Der Zeuge nahm daraufhin die Verfolgung des Mannes auf, der sich nun fluchtartig von der Tatörtlichkeit entfernte. Mit Hilfe eines weiteren Zeugen gelang es dem Geschädigten, den 31-jährigen Täter an der Dr.-Kessel-Straße einzuholen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. An der Talstraße stellten die Beamten weitere beschädigte Außenspiegel an mindestens zwei geparkten Fahrzeugen fest. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden an den betroffenen Autos auf etwa 1500 Euro. Die Polizisten leiteten ein entsprechendes Strafverfahren gegen den 31-Jährigen ein.

Werbung