Zahlreiche Verstöße bei Geschwindigkeitskontrollen

Werbung

Ratingen. Am Donnerstag, 14. Januar, haben Spezialisten des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Mettmann in Ratingen die Geschwindigkeiten von Verkehrsteilnehmern geprüft und dabei jede Menge Überschreitungen festgestellt.

In Ratingen standen die Polizisten mit dem Geschwindigkeitsüberwachungsgerät ESO 8.0 von 8 Uhr bis 14 Uhr an der Knittkuhler Straße auf Höhe der Autobahnbrücke der A 44 Stellung. Hier ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer zulässig. Insgesamt wurden dabei 113 Verstöße bezüglich des Überschreitens der Höchstgeschwindigkeit festgestellt. Unrühmlicher Spitzenreiter war der Fahrer eines Mercedes mit Düsseldorfer Kennzeichen, der abzüglich der so genannten Toleranzgrenze mit 97 Kilometern pro Stunden gemessen wurde. Auf den Fahrzeugführer warten nun neben einem einmonatigen Fahrverbot auch zwei Punkte in Flensburg sowie eine hohe Geldbuße.

Werbung