Wiedersehen bei Pflaumenkuchen

Werbung

Lintorf. Das gesellschaftliche Leben nimmt auch in der AWO Angerland und dem Aktivtreff 60plus langsam wieder Fahrt auf. Die ein oder andere Veranstaltung gab es seit den Lockerungen in den vergangenen Wochen schon, aber alles nur in kleinerem Rahmen. Jetzt haben die beiden Begegnungsstätten gemeinsam zu einem gemütlichen Nachmittag in den Pfarrgarten der evangelischen Kirche eingeladen. Zehn Tische für jeweils vier Personen hatten Sabine Kempken und Tatjana Karategin (beide AWO) und Bettina Borsch und Uwe Reuning (beide Aktivtreff) mit nötigem Abstand im Pfarrgarten aufgestellt.

Pünktlich zum Veranstaltungsbeginn waren die Plätze alle besetzt. Und da am Tisch sitzend keine Maskenpflicht herrschte, sah man auch die fröhlichen Gesichter der Gäste, die bei dem spätsommerlichen Wetter mit der Sonne um die Wette strahlten.

In der großen Runde an der frischen Luft schmeckte der von den Organisatoren servierte Pflaumenkuchen und Kaffee besonders gut. Auch das anschließende Bingospielen ließ keine Langeweile aufkommen. Schon bald war der Garten von regen Unterhaltungen und gelöstem Gelächter gefüllt. Von allen Seiten hörte man “Ach ist das schön, nach so langer Zeit wieder zusammen zu sein, und nicht nur mit ein paar wenigen Leuten“.

Viel zu schnell war der gesellige Nachmittag vorbei. Man war sich einig, dass so etwas wiederholt werden sollte. Und bevor es wieder nach Hause ging, machte der ein oder andere Teilnehmer noch einen kurzen Abstecher in den benachbarten Eine-Welt-Laden, in dem schon die Organisatoren im Vorfeld kleine Preise für die Gewinner der jeweiligen Spielrunden besorgt hatten.

Foto: privat

Werbung