Wieder Jazz im Medienzentrum

Werbung

Ratingen. Am Sonntag, 4. November, 17 Uhr gastiert im Medienzentrum, Peter-Brüning-Platz 3, das Jazzensemble Beverly Daley and The Up Town Four mit seinem Programm „Damals in Amerika“. Eintrittskarten für zehn Euro gibt es im Kulturamt, Minoritenstraße 3a, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.  Reservierungen sind möglich, Telefon 02102/5504104/-05.

Schwerpunkt des Konzerts sind Melodien, die uns die genialen Komponisten und Schreiber des swingenden Jazz und des Musicals in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts geschenkt haben und die längst zu Evergreens und Klassikern wurden. Daneben, aber nicht als Nebensache gibt es Anekdoten und Geschichten, die die ersten 50 Jahre des Jazz in humorvoller Weise lebendig werden lassen.

Beverly Daley ist als Sängerin in der europäischen Jazzszene bekannt und gefragt. Sie hat ganz im Sinne der großen Jazzsängerinnen einen temperamentvollen und äußerst persönlichen Stil entwickelt, wobei sie hauptsächlich von Ella Fitzgerald und Dianne Reeves beeinflusst wurde. Ihre stimmliche Virtuosität, ihr Scatgesang und ihre Ausdruckskraft in Verbindung mit dem swingenden Quartett machen jeden Auftritt zu einem Erlebnis. Die Musiker von „Up Town Four“, Stephan Aschenbrenner aus Wien am Saxofon, Werner Geck aus Iserlohn am Klavier, Ralph Kleine-Tebbe aus Düsseldorf am Kontrabass und Hans G. Laaks aus Essen am Schlagzeug, sind ein seit vielen Jahren harmonierendes Quartett. In deutschen und europäischen Jazzclubs, auf Festivals und bei vielen anderen Gelegenheiten haben sie in diesem Quartett und auch im Zusammenspiel mit anderen Musikern ihr Können bewiesen und viel Freude und Spaß an dieser Musik vermittelt.

Foto: privat

Werbung