Wieder-Eröffnung der Textilfabrik Cromford

Werbung

Ratingen. Das LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford, Cromforder Allee 24, freut sich, ab Samstag, 30. Mai, ab 11 Uhr wieder Besucher begrüßen zu dürfen. Mit eingeschränktem Betrieb sind die Dauerausstellungen in der Hohen Fabrik und im Herrenhaus, der Museumsladen und Cafeteria wieder geöffnet. Auch Maschinenvorführungen finden statt. Bei gutem Wetter können die Gäste der Cafeteria auch draußen vor dem Herrenhaus Cromford sitzen. Das Museum ist ausnahmsweise auch am 1. Juni, Pfingstmontag, geöffnet.

Der Maßnahmenkatalog für das LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford berücksichtigt die aktuellen Schutz- und Hygienevorgaben des Landes NRW in vollem Umfang.

Das Museum ist dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. In die Dauerausstellung in der Hohen Fabrik und im Herrenhaus dürfen jeweils höchstens zwölf Personen, das gilt auch für die Cafeteria, in der es keine Selbstbedienung gibt. Im Museumsladen dürfen höchstens zwei Personen oder eine Familie gleichzeitig sein. Es ist im gesamten Museum ein Abstand von anderthalb Meter einzuhalten. Es sind nur Einzelbesucher, Lebenspartnerschaften und Familien und Personen aus zwei Haushalten erlaubt. Gruppenbesuche sind nicht möglich.

Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht, ausgenommen Kinder bis zum Schuleintritt sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können. Es gibt keine Garderobenaufbewahrung, Jacken und Taschen müssen mitgenommen werden

Der Museumsbesuch ist kostenlos, Spenden für die Freunde und Förderer des Industriemuseums Cromford sind willkommen.

Information zur aktuellen Entwicklung auf www.industriemuseum.lvr.de

Werbung