Werbegemeinschaft: Schüler sammeln viel Müll

Werbung

Lintorf. Gut 60 Schüler der Johann-Peter-Melchior-Schule, der Eduard-Dietrich-Schule und der Käthe-Kollwitz-Realschule Lintorf sind dem Aufruf der Werbegemeinschaft Lintorf gefolgt. Sie machten sich auf die Jagd nach achtlos oder aus Bequemlichkeit einfach weggeworfenem Müll und sonstigem Unrat im Dorf. Auch die Heinrich-Schmitz-Schule wäre gerne mit an Bord gewesen, konnte aber wegen einer eigenen Schulveranstaltung nicht teilnehmen.

Das Wetter spielte mit, als sich die Schüler aber auch andere Freiwillige am frühen Samstagmittag auf dem Schulhof der Eduard-Dietrich-Schule trafen. Dort bekamen sie von der Werbegemeinschaft Warnwesten, Handschuhe, Kneifzangen und Müllsäcke. Die hatte Stadt Ratingen zur Verfügung gestellt. Mit viel Eifer zogen schließlich alle los und sammelten jede Menge Müll ein. Der wurde auf dem Schulhof in Containern gelagert wurde, bis er von der Stadt abgeholt wurde.

Nach getaner Arbeit versorgte die Werbegemeinschaft alle fleißigen Helfer mit Getränken und leckeren Würstchen zur Stärkung. Von der Firma GDS Gebäudereinigung gab es zur Belohnung Getränkebecher.

“Die Kinder waren wieder mit vollem Engagement dabei und sammelten fleißig den Müll im Ortskern ein. Alle Beteiligten waren sich einig, die Aktion auch im nächsten Jahr zu wiederholen“, resümierte Helga Krumbeck, Vorsitzende der Werbegemeinschaft.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Mühen der eifrigen Sammler nicht umsonst waren und die Leute angeregt werden, weniger Müll zu verursachen und Mülleimer zu nutzen, anstatt ihren Unrat in “freier Wildbahn einfach zu entsorgen“.

Nach einem tollen Ergebnis und der positiven Resonanz auf die Aktion im letzten Jahr hatte die Lintorfer Werbegemeinschaft nicht gezögert, auch 2018 erneut einen Lintorf-wird-sauber-Tag zu organisieren.

Foto: Werbegemeinschaft

Werbung