Wer möchte in den Seniorenrat?

Werbung

Ratingen. Am 6. Dezember werden die Wahlen zum neuen Seniorenrat für die Wahlperiode 2020 bis 2024 durchgeführt. Es werden noch Bewerber gesucht, die sich in dem Gremium engagieren möchten. Die Kandidatenanmeldung endet am 19. Oktober. „Der Seniorenrat ist für uns in der Stadt ein wichtiger Partner und Ratgeber. Wer hier seine Ideen und Anregungen einbringen möchte, sollte sich unbedingt zur Wahl stellen“, appelliert Bürgermeister Klaus Pesch.

Den Seniorenrat gibt es in Ratingen seit 40 Jahren. Er vertritt die besonderen Interessen und Belange der über 60-Jährigen, möchte älteren Menschen in Ratingen eine bessere Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in der Stadt ermöglichen, berät Rat und Verwaltung sowie andere Einrichtungen und Institutionen in Fragen der Seniorenarbeit. Der Seniorenrat wird als freiwilliges Gremium des Rates der Stadt Ratingen gebildet und nimmt seine Aufgaben überparteilich, überkonfessionell und verbandsunabhängig wahr.

Der Seniorenrat wird für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Er besteht aus elf Mitgliedern. Wählbar und wahlberechtigt sind alle Deutschen und EU-Bürger, die am Wahltag (6.12.2019) das 60. Lebensjahr vollendet haben und ihren Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in Ratingen haben. Gewählt wird ausschließlich per Briefwahl. Die Wahlberechtigten erhalten die Wahlunterlagen bis spätestens 15. November per Post, ihre Wahlbriefe mit den Stimmzetteln müssen dann bis zum 6. Dezember, 12 Uhr, beim Wahlleiter eingegangen sein. 

Wer für die Seniorenratswahl kandidieren möchte und die genannten Voraussetzungen erfüllt, kann sich noch bis zum 19. Oktober, 12 Uhr, bewerben. Einfach ein kurzes Wahlvorschlag-Formular ausfüllen, ein aktuelles Passbild beifügen und beides an den Wahlleiter schicken: Stadt Ratingen, Geschäftsstelle des Seniorenrates, Jörg Saborni, Minoritenstraße 2-6, 40878 Ratingen.

Fragen beantwortet Jörg Saborni, Telefon 02102/550-5010 oder joerg.saborni@ratingen.de.

Werbung