Weihnachtsüberraschung im Juni

Werbung

Ratingen-West. Die ursprünglich für Weihnachten 2020 geplante Wohltätigkeitsaktion der Caritas Ratingen-West und Verisur musste bis jetzt aufgrund der Pandemie ausgesetzt werden. Nun war es soweit: An einem der bisher heißesten Tage des Jahres überreicht ein schweißgebadeter Weihnachtsmann 45 glücklichen Kindern endlich die lang ersehnten Geschenke.

Bereits Anfang Dezember 2020 war der Firmen-Tannenbaum von Verisure in der Ratinger Zentrale nicht nur traditionell, sondern zugunsten der Caritas Lernpatenschaft Ratingen auch mit den Wunschzetteln von Ratinger Kindern geschmückt worden. Insgesamt 45 Kinder von bedürftigen Familien aus Ratingen wollte man – wie bereits im Vorjahr – anlässlich der Feiertage eine Freude machen. Verisure-Mitarbeiter, die die Aktion unterstützten, kamen einem der Kinderwünsche nach und kauften jeweils ein Geschenk.

Hübsch verpackt sollten die Geschenke dann vom Weihnachtsmann übergeben werden. Doch aufgrund der verschärften Corona-Maßnahmen scheiterte die geplante Übergabe in der Verisure-Firmenzentrale vorerst.

Nun, da soziale Kontakte wieder möglich sind, ist es endlich soweit. Das Warten hat ein Ende; die Geschenke wurden am Donnerstag an die geduldigen Kinder auf dem Schulhof der Karl-Arnold-Schule und der Erich-Kästner-Schule durch einen in seinem Kostüm arg schwitzenden Weihnachtsmann sicher übergeben.

Die Initiative des Verisure Weihnachts-Wunschbaumes für die Caritas Lernpatenschaft entstand 2019, als das damals in Deutschland noch ganz neue Sicherheitsunternehmen nach lokalen Möglichkeiten suchte, sich sozial zu engagieren. Mit der Caritas Lernpatenschaft wollte man Kinder in Not unterstützen. Neben der jährlichen Weihnachts-Wunschbaum-Aktion wurden mehrere Kreativ- und Lese-Nachmittage für sieben- bis elfjährige Schüler der beiden Schulen eingerichtet.

Foto: privat

Werbung