Weihnachtsbräuche im alten Ratingen

Werbung

Ratingen. Am Sonntag, 22. Dezember, 16 Uhr laden Kulturamt und Heimatverein zu einem weihnachtlichen Stadtrundgang durch die Innenstadt ein. Treffpunkt ist auf der Turmstraße am Dicken Turm. Die Teilnahme kostet drei Euro je Person.

Hat das von den Franziskanern gegründete Minoritenkloster etwas mit unseren heute so beliebten Weihnachtsbräuchen wie dem Plätzchenbacken oder den Krippenspielen zu tun? Warum heißen zwei alte Gasthäuser am Markt „In der Crone“ und „Zu den drei Königen“? Gibt es auch hier eine Verbindung zu unseren Weihnachtsbräuchen? Die Antworten und andere interessante Erklärungen gibt es bei dem stimmungsvollen Stadtrundgang mit Ingrid Neulen. 

Werbung