WDR: Warum die Drupnas Drupnas heißt

Werbung

Lintorf. „Wissen Sie warum die Drupnas Drupnas heißt“, fragt WDR-Redakteur Hamzi Ismail den stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Lintorfer Heimatfreunde, Andreas Preuß. Ismail ist in Lintorf unterwegs für die Sendung „Hamzi’ne Frage“ in der WDR-Lokalzeit Düsseldorf.

Ein Lintorfer hatte sich an den WDR-Redakteur gewandt. „Ich wohne seit vielen Jahren in Lintorf, weiß aber nicht, woher der Name Drupnas kommt“, hatte er gefragt.

Hamzi Ismail begann zu recherchieren. Schnell landete er beim stellvertretenden Vorsitzenden der Heimatfreunde. Preuß wusste natürlich die Antwort. Der WDR-Redakteur war ein wenig enttäuscht. Er brauchte eigentlich erst noch einen Lintorfer, der die Herkunft des Namens nicht kennt. Da konnte Andreas Preuß aber jemanden empfehlen.

Mitte Juni kam Ismail dann mit Kameramann und Tontechniker nach Lintorf. Er fragte Spaziergänger auf der Drupnas. Sie wussten teils die Antwort, teils aber auch nicht.

Das Gespräch mit Andreas Preuß wurde im alten Rathaus aufgezeichnet. Der Vorteil: Preuß, gleichzeitig Chef der Bruderschaft, konnte aus dem Geschäftszimmer der Schützen kalte Getränke anbieten. Die Aufnahmen fanden nämlich bei 30 Grad Celsius statt.

Die Reportage über die Drupnas in Lintorf wird vermutlich Mitte Juli in der Lokalzeit Düsseldorf gesendet.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.