Wandern rund um Lintorf

Werbung

Lintorf/Ratingen. Wer jetzt im Sommer Lust auf eine einfache Feierabend-Wanderung hat, ist mit den kürzeren Wanderwegen rund um Ratingen bestens bedient. So führt der etwa 4,5 Kilometer lange Rundwanderweg A5  mit geringen Steigungen durch den Wald um den Hülsenberg herum und dauert etwa anderthalb Stunden. Wer gerne noch etwas länger wandern mag, kann diesen Weg auch mit dem Rundwanderweg A6 kombinieren, der weiter durch den Wald zwischen Dickelsbach und Steinsiepenbach führt.

Die Rundwanderung A5 beginnt in Lintorf am Wanderparkplatz „An den Hanten“. Man folgt zunächst der Straße „An den Hanten“ in den Wald hinein. Dabei wird der  Dickelsbach überquert, der im Höseler Grünpark Fernholz entspringt. Nachdem das Haus Hermannshanten  erreicht ist, folgt man nun durchgehend dem Wanderzeichen A5. Die Wanderung führt durch das Landschaftsschutzgebiet „Ratinger Stadtwald Süd-West“ und damit durch die größte zusammenhängende Waldfläche im Kreis Mettmann. Der Landschaftsraum zeichnet sich durch eine hohe Vielfalt an Waldtypen, hügeliges Gelände und zahlreiche Bachtäler aus.

Naturräumlich gehört diese Landschaftseinheit den Lintorfer Sandterrassen an. Zwischen den Schotterkuppen als Überresten der Hauptterrasse befinden sich ausgedehnte Flugsandabdeckungen. Stellenweise tritt das karbonische Grundgebirge hervor.

Wegen des hier überwiegend sandigen Untergrundes herrschen neben Eichen und Buchenwald Abschnitte mit Kiefern und Fichten vor. In feuchteren Gebieten wachsen Erlen und Birken. Teils gibt es im Unterwuchs eine Strauchschicht aus Haselnuss, Holunder und Brombeere.

Ein Heft mit Karte und Wegbeschreibung zu dieser Wanderung wie auch zu den anderen Rundwanderwegen in Ratingen kann durch die Touristinformation kostenlos zugeschickt werden. Der Streckenverlauf kann im Internet unter www.stadt-ratingen.de/wandern.php heruntergeladen werden. 

Werbung