Wallburger Kreis: 10.000 Euro für Kinderschutzbund

Werbung

Angermund. Am vergangenen Sonntag fand zum wiederholten Mal mit großem Erfolg ein „Charity Dinner“ des Wallburger Kreises im Haus Litzbrück statt. Die stattliche Summe von 10.000 Euro konnte dabei als Spende an den Kinderschutzbund in Ratingen übergeben werden.

Der Wallburger Kreis bildete sich im Jahr 2002 aus einem privaten Freundeskreis. Neben gemeinsamen kulturellen Aktivitäten gaben sich die Mitglieder Einblicke in ihre unterschiedlichen Berufe in verschiedenen Unternehmen, Banken, Versicherungen und in der Gastronomie. Schnell entstand aber auch der Gedanke, sich sozial zu engagieren. Das „Charity Dinner“ wurde ins Leben gerufen. Alle zwei Jahre findet es im Restaurant des Gründungsmitglieds Johannes Christen statt.

Die Mitglieder des Wallburger Kreises sprechen Freunde, Bekannte und Kunden an, bis sich eine Gästeschar von etwa 100 Personen zusammengefunden hat. Für diese Gäste bereiten die „Wallburger“ mit Unterstützung des Küchenchefs ein mehrgängiges Menü zu, das sie auch selbst ihren Gästen servieren. Während des Abends wird darüber hinaus eine Tombola mit attraktiven Preisen durchgeführt, deren Erlös ebenfalls dem guten Zweck zugeführt wird.

So wird seit vielen Jahren die Arbeit des Kinderschutzbundes in Ratingen unterstützt, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, notleidenden Kindern zu helfen. Mit viel Engagement und Herzenswärme leisten ehrenamtliche Mitglieder eine wichtige Arbeit für die Schwächsten unserer Gesellschaft. Der ganze Wallburger Kreis ist glücklich darüber, sie dabei unterstützen zu können.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.