Waldgruppe: Bauwagen ist da

Werbung

Ratingen. Der lang ersehnte Bauwagen für die Waldgruppe des Waldorfkindergartens Rafael ist da. Jetzt rollte der Lastwagen mit dem zwölf Meter langen, roten Wagen durch Eggerscheidt, per Kran wurde er schließlich an seinen Standort am Hölenderweg gehievt. Damit hat die Stadtverwaltung nun die Voraussetzungen zum Betrieb der Waldgruppe geschaffen, die in Kürze mit den ersten fünf Ü3-Kindern starten soll. Nach und nach wird dann bis zur vollen Gruppenstärke (15 Kinder ab drei Jahre) aufgestockt. 

Die Idee, eine Waldgruppe ins Leben zu rufen, hatte der Waldorfkindergarten Rafael. Herzstück der neuen Gruppe ist der Bauwagen, ausgestattet mit Sitzgelegenheiten, einer kleinen Kochecke, Toilette und Regalen und Schränken. Die Stadtverwaltung hat den Wagen nach den Wünschen der künftigen Nutzer bestellt und finanziert, einen Großteil der Kosten von 80.000 Euro werden allerdings durch Fördermittel des Landes zurück erwartet.

Bei der Suche nach einem geeigneten Gelände für den Bauwagen ist man mit einem Privatgrundstück neben dem Friedhof in Eggerscheidt fündig geworden. Die Stadt hat das Grundstück gepachtet und an den Waldorfkindergarten zur Nutzung weitervermietet. 

Bauwagen für die Waldkindergruppe steht an seinem Platz (Foto: Stadt Ratingen)

Werbung