Vorweihnachtlicher Schnupperkurs bei den Bogenschützen

Werbung

Lintorf. Dass ein Bogensportkurs eine spannende Veranstaltung ist, hatte der TuS 08 Lintorf bereits am Anfang des Jahres bewiesen. Am vergangenen Samstag wagten sich nun Mitarbeiter eines Automobilzulieferers aus Heiligenhaus schon ein zweites Mal in die Dreifachhalle am Sportzentrum, um diesen Sport auszuprobieren.

Einige konnten sich noch an die Grundlagen vom ersten Mal erinnern, andere hatten schon von anderer Seite Vorwissen, sodass das Aufbauen der Bögen und das Anlegen der Schutzausrüstung sehr schnell ging. Nach wenigen Minuten schon legten die Teilnehmer los. Auch wenn die letzte Probe doch schon einige Monate her war, so konnte man bei den Wiederkehrern gute Fortschritte beobachten!

Angeleitet von Dorothea Laues, Regina und Hagen Schink und Ulrike und Rüdiger Schmidt probierten sich die Teilnehmer auf 15 Metern Distanz mit und ohne Visier aus. Als jeder ein gewisses Gefühl für seinen Bogen entwickelt hatte und die Visiereinstellungen irgendwann in die richtige Position gestellt waren, wurden das erste Mal Luftballons aufgepustet und gleichmäßig auf den Scheiben verteilt. Aus dem Alter kommt man wahrscheinlich nie heraus, auch als Erwachsener macht es einfach sehr viel Spaß, mit akustischem Signal zu schießen. Das Knallen der platzenden Ballons wurde von allen Seiten bejubelt, was dann natürlich noch einmal einen kleinen extra Schub gab.

Den Abschluss des Nachmittags stellte als kleiner Wettkampf das sogenannte Ausschießen dar, bei dem alle nacheinander einen Pfeil auf dieselbe Scheibe schossen. Der, dessen Pfeil am weitesten von der Mitte entfernt war, schied aus. Die anderen machten solange weiter, bis nur noch zwei zum spannenden Finale an der Schießlinie standen.

Foto: privat

Werbung