Vortrag: Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich

Werbung

Düsseldorf. Professor Daniel W. Wilson von der Royal Holloway University of London hält am Mittwoch, 17. Oktober, 20 Uhr einen Vortrag im Goethe-Museum Düsseldorf, Schloss Jägerhof, Jacobistraße 2. Das Thema des Vortrags lautet: „Weltmission. Goethe-Bilder und die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich“. Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag stellt einige Ergebnisse des Buches „Der faustische Pakt. Goethe und die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich“ zur Diskussion. Nach der üblichen Vorstellung versuchte die Goethe-Gesellschaft im Dritten Reich, den humanen Goethe zu retten. Eingehende Archivrecherchen zeigen, dass das Gegenteil der Fall ist: Die Goethe-Gesellschaft propagierte ein Goethe-Bild, in dem der Dichter als Vorläufer des Nationalsozialismus erschien. Sie gewann damit erhebliche Privilegien beim Regime, zumal Propagandaminister Joseph Goebbels eine „Weltmission“ für sie vorsah.

Werbung